Jetzt bei uns erhältlich: „Fender Play“

Mit Hunderten von leicht verständlichen und lehrergeführten Videolektionen möchte Fender die Art und Weise, wie Anfänger Gitarre lernen, ändern. Die Video-Lessons nutzen Song-orientierte, personalisierte Lernwege, mit denen sogar Anfänger Akkorde und Riffs in Minuten meistern sollen. Derzeit ist Fender Play nur in englischer Sprache verfügbar.

Als neuestes in einer ganzen Reihe von innovativen Online- und Mobil-Produkten der Fender Digital LLC. markiert Fender Play einen wichtigen Meilenstein in der digitalen Entwicklung der Marke.

Bei der Anmeldung zu Fender Play beantworten Nutzer eine Reihe von Fragen zum bevorzugten Instrument und Genre, das Rock, Pop, Folk, Country und Blues einschließt. Anhand der Antworten wird ein umfassender, personalisierter Lehrplan mit persönlichen „Lehrpfaden“ erstellt. Die Kurse innerhalb dieser Pfade folgen einer Song-basierten Methode und vermitteln grundlegende Basis-Techniken und Riffs, wobei die Lektionen sich an bekannten Hits von Künstlern und Bands wie U2, Shawn Mendes, The Rolling Stones, Foo Fighters, Meghan Trainor, Carrie Underwood und anderen orientieren. Das Programm bietet einen umfangreichen Katalog mit Hunderten von Songs, die speziell für Spieler mit unterschiedlichem Kenntnisstand arrangiert wurden.

„Neunzig Prozent aller Gitarren-Anfänger hören nach einem Jahr wieder auf, und wir sehen Fender Play als eine Lösung für diese Herausforderung“ sagt Ethan Kaplan, General Manager Fender Digital. „Unsere intuitive Plattform, entweder eigenständig genutzt oder als Ergänzung zum persönlichen Unterricht, erlaubt neuen Spielern und Anfängern den Einstieg. Sie ermöglicht das Lernen in einer digitalen Umgebung, zu jeder Zeit und nach eigenem Ermessen, mit einem überragenden Produktionskonzept und einer Präzision, die herkömmliche Online-Videolektionen bei weitem übertreffen. Dies ist ein entscheidender Schritt für Fender Digital in unserer Entwicklung von analog zu digital, indem wir Offline- und Online-Spielerfahrung miteinander verbinden und gleichzeitig über 70 Jahre Gitarrengeschichte bewahren.“

Der Lehrplan wurde zusammen mit einer Gruppe von Beratern aus Musik-Instituten wie der Thornton School of Music von der University of Southern California in Los Angeles und dem Musicians Institute in Hollywood aufgestellt. Intensive Forschung und Benutzertests halfen Fender und dem Unterrichts-Team, sich auf den idealen Lernprozess und auf Techniken auszurichten, die eine progressive neue Micro-Learning Strategie beinhalten, die Anfänger auf Dauer begeistert und fokussiert.

Lehrkräfte und Ausbilder dieser Institute sollen laut Fender dauerhaft das Erstellen von Lerneinheiten überwachen, forschungsbasierte Pädagogik implementieren und für eine didaktische Auslegung sorgen, die sowohl das motorische Gedächtnis wie die Merkfähigkeit fördert.

 

Fender Play bietet den Benutzern:

  • Die Wahl des bevorzugten Instruments, Songs und Genres, die Lerninhalt sein sollen, sowie die Kontrolle über den eigenen musikalischen Weg.
  • Die Aufzeichnung von Kursverlauf, Fortschritt und Entwicklung in Echtzeit. Fortschritte und Lernziele werden auf einer benutzerfreundlichen Übersichtsseite als aktueller Zwischenbericht dargestellt.
  • Lernen mit einem eigens entwickelten Video-Player, der Akkord-Diagramme auf der Unterrichts-Oberfläche zeigt.
  • Automatische Lesezeichen nach Bedarf für das eigene Lerntempo, und dabei gleichzeitig einem klaren und einheitlichen Lehrplan folgen. Bei der Rückkehr werden Spieler mit Auffrischungs-Lektionen der zuletzt gelernten Fähigkeiten begrüßt.
  • Lernen mit eigener Zeiteinteilung, unterwegs und nach Belieben mit einem mobilen Programm auf Laptop oder Mobilgeräten. Für den Zugang wird eine Wi-Fi- oder LTE-Verbindung benötigt.
  • Hochwertige 4K Multicam-Videos und Produktionselemente wie Split-Screens und der Blick über die Schulter als hilfreiche Perspektive für neue Spieler. Jeder Videoclip ist kurz und leicht verständlich und macht jeden Moment nicht nur lehrreich, sondern auch spannend.
  • Zugang zu einem umfangreichen Glossar mit nützlichen Begriffen, Akkorden und Videos.
  • Informative Artikel mit Tipps und Tricks, je nach Lektion und Lernweg.
  • Den eigenen Weg je nach persönlichem Geschmack und Kenntnisstand dem eigentlich vorgeschlagenen vorzuziehen und nach Genre oder Lieblingskünstler zu suchen.
  • Lieblings-Songs und Riffs lernen! Die nötigen Kenntnisse sollen in weniger als 2 Minuten vermittelt werden und nach nur 22 Minuten spielt ein Anfänger sein erstes wiedererkennbares Riff.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.